Skip to Content

Solarwärme Versicherung

Für die Versicherung einer Solarthermieanlage gibt es verschiedene Möglichkeiten. In dem erneuerbare Ernergien - Magazin Sonne Wind und Wärme Ausgabe 17/2008, wurden Spezialisten auf diesem Gebiet um Ihre Einschätzungen gebeten.

Je nach Bedarf kann die Solarthermieanlage über die Wohngebäudeversicherung (WGV) mitversichert oder eine Spezialversicherung abgeschlossen werden.

Mit nur ca. 30 Anbietern von Solarthermie-Versicherungen hinkt die Solarthermie der PV um einiges hinterher. Ein Grund ist die bisher überhaupt geringere Nachfrage nach Solarthermie, aber auch die oft genutzte Möglichkeit die Anlage einfach in die Wohngebäudeversicherung mit aufzunehmen.

Die Anlage in der WGV mit zu versichern klappt nicht immer oder nur in begrenztem Umfang, so werden die Spezialversicherungen notwendig, welche einen umfassenderen Schutz bieten. Zur Berechnung der Versicherungsprämie wird lediglich der Nettopreis der Anlage benötigt. Im Vergleich zur PV sind die Prämien auf Grund geringerer Nachfrage höher - etwa 4/1000 des Anlagennettopreises sind zu veranschlagen. Anders gesagt - die derzeitige Durchschnittsprämie liegt bei etwa 75€ Nach Aussagen der Versicherer wird die Nachfrage durch das EEWärmeG steigen und die Prämien dadurch fallen.

Warum eine Spezialversicherung?

Solarthermie Spezialversicherungen bieten einen umfassenderen Schutz. Sie sind “Allgefahrenversicherungen” und decken somit alle Schäden ab, die nicht gesondert in der Police ausgeschlossen werden. Das Schadensrisiko bei Solarthermie ist hoch, die Reperaturkosten meist gering - Es ist also eine Abwägungssache.

Die häufigsten Schadensquellen

Im Interview wurden einige der häufigsten Schadensquellen für Solarthermieanlagen genannt: oft handelt es sich um Bauteilversagen, viele drehende und stark beanspruchte Komponenten geben irgendwann einfach ihren Geist auf. Häufig sind vor allem Hagelschäden, welche aus Kostensicht jedoch nicht viel ausmachen. Weniger häufig, dafür jedoch teurer kommen dem Besitzer Stürmschäden.

Spezialversicherungen sind für private Kleinanlagen also meist nicht erforderlich. Die Deckung durch eine WGV-Erweiterung ist kostengünstiger ausreichend. Für Anlagen Großbetreiber jedoch eine sinnvolle Investition.
Quelle: Sonne Wind und Wärme

Solarthermieanlagen versichern leicht gemacht

I am glad that I discovered this web site, exactly the right information that I was looking for!
.

Feel free to visit my blog post social media trends

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen