Skip to Content

Photovoltaik

Direkte Umwandlung von Strahlungsenergie durch
Photovoltaik in elektrische Energie (Solarstrom):

Unterseiten:
Funktionsweise
Anlagentypen
Solarzelltypen
Voraussetzungen
Kosten und Erträge

 

Photovoltaik

Seit 1958 wird Sonnenenergie mit der Technik der Photovoltaik in Strom umgewandelt. Photos und Volta – Licht und Alessandro Volta (Pionier der Elektrotechnik) – geben dieser zukunftsträchtigen Technologie ihren Namen

Die Umwandlung zu Solarstrom geschieht in der Solarzelle, die aus einem Halbleitermaterial besteht.

Der Halbleiter wird erst unter Licht- oder Wärmezufuhr elektrisch leitfähig. Je höher die Frequenz des Lichtes oder je wärmer die Temperatur ist, desto stärker wird die Leitfähigkeit.

Der erzeugte Solarstrom kann schließlich ins Stromnetz eingespeist werden. Ein Wechselrichter wandelt den entstandenen Gleichstrom dabei in Wechselstrom um.

Die CO2-Emission wird verringert, der Wirkungsgrad einer Photovoltaik-Anlage ist auch bei geringer Sonneneinstrahlung groß und der Nutzer ist unabhängig von steigenden Energiepreisen: Die Vorteile der Energiegewinnung durch Photovoltaik sind enorm.