Skip to Content

Photovoltaik - Kosten und Erträge

Welche Kosten kommen auf Sie zu und
welche Einnahmen sind zu erwarten

 

Um die Photovoltaik Kosten und Erträge zu ermitteln, ist die Abkürzung kWp wichtig. Kilowatt peak (kWp) beschreibt die optimale Leistung der Photovoltaik Anlage unter genormten Testbedingungen. In Deutschland können mit einer 1 kWp-Anlage zwischen 700 und 900 kWh Strom im Jahr erzeugt werden. In den letzten sonnigen Jahren gab es in Süddeutschland sogar Erträge von 1200 kWh im Jahr. Zum Vergleich: Der jährliche Stromverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts liegt bei durchschnittlich 4000 kWh.

Photovoltaik Preis und Kosten

Eine Photovoltaik Anlage mit 5 kWp kostet etwa 22000 Euro. Über einen Zeitraum von 20 Jahren kann die Anlage steuerlich abgesetzt werden. Die Mehrwertsteuer wird auch zurückerstattet, da die Anlage gewerblich genutzt werden kann. Über die gesamte 20-jährige Laufzeit, in der die Anlage staatlich gefördert wird, gilt ein Einkommenssteuersatz von 30 Prozent. Es entstehen keine Kosten bei anschließendem Rückbau und Entsorgung der Photovoltaikanlage. Natürlich sind die Kosten zunächst hoch, das Darlehen muss jahrelang zurückgezahlt werden. Doch nach durchschnittlich zehn Jahren, wenn die Darlehensschulden getilgt sind, fallen positive Erträge an.

Freiflächenanlagen, die 2008 erstmals Solarstrom ins Stromnetz einspeisen, werden mit mindestens 35,49Cent/kWh vergütet. Anlagen auf dem Dach bis zu einer Größe von 30 kWp erhalten sogar eine Einspeisevergütung von 46,75Cent/kWh.

 

Photovoltaik Einspeisevergütung - Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG)